Cornelia Schleime
Wimpernschlag
Kerber Verlag 2016

Katalog zur Ausstellung
 Berlinische Galerie, Berlin 
(bis 24. April  2017)


   


Monet 
Licht, Schatten 
und Reflexion

Katalog zur Ausstellung 
in der Fondation Beyeler, 
Riehen/ Basel  
(bis 28. Mai 2017)


 


 
 

         Stadtführer Berlin

                    Berlin Hidden Places  -  Verborgene Orte in Berlin

        Home    Bezirksindex    Sachindex    Personenindex                    Berlin Bibliothek     Literarisches Berlin 

Tiergarten  
Rosa-Luxemburg-Denkmal  

Index

Café Buchwald

Capt'n Schillow

Villa von der Heydt

Löwenbrücke

Markthalle Arminiuspl.

R.-Luxemburg-Denkmal
Ave Maria

Bücher-Denkmale

Indische Botschaft

Das Katharina-Heinroth-Ufer und das nordwestlich anschließende Gartenufer bieten zwischen Landwehrkanal und Zoologischem Garten einen ungewöhnlichen Spazierweg. Der Zugang wird mit Einbruch der Dunkelheit, spätestens um 21 Uhr versperrt, doch am Tage ziehen die nahen Tierstimmen und der freie und unentgeltliche Blick auf die Zootiere viele Schaulustige an. Entsprechend unverhofft und dramatisch wirkt die mächtige, direkt unterhalb der Lichtensteinbrücke wie schräg ins Wasser stürzende Gußeisenplatte. Sie wird aus dem Längsrelief der Großbuchstaben des Namens Rosa Luxemburg gebildet und bezeichnet den Ort, an dem die ermordete Revolutionärin in den Kanal geworfen wurde. Nur wenige 100 Meter nördlich erinnert auf einer Wiese am Ufer des Neuen Sees ein Denkmal an die Ermordung Karl Liebknechts. Beide Monumente tragen den Fabrikationsstempel "Kunstguß VEB Lauchhammerwerk 1987" und wurden, wie auch die Lichtensteinbrücke, von dem Architektenehepaar Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte in der zweiten Hälfte der 80er Jahre entworfen.

 

 

Adresse: Katharina-Heinroth-Ufer an der Lichtensteinbrücke
Verbindung:
S5, S7, S9, S75 Zoologischer Garten; Bus 200 Corneliusbrücke; Bus 100, 106, 187 Nordische Botschaften/Adenauer-Stiftung
 
 

Büchertips:

Manfred Scharrer:
"Freiheit ist immer..."
Die Legende von Rosa & Karl 



online bestellen bei
  

 
Nächster

Kunst- und Kultur-Stadtführer-Berlin: 
www.berlin-hidden-places.de  © 2000 - 2009 Axel Klappoth / Brigitte Pross-Klappoth / yuba edtion. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright Fotos © Brigitte Proß-Klappoth / Berlin
Stand: 11. Januar 2011
j